Startseite | Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung

Werkstattjahr

AH-Pro/ BvB-Pro

Das Werkstattjahr führt Jugendliche und junge Erwachsene schrittweise an das Ziel einer Integration in den Arbeitsmarkt heran, im Idealfall über die Herstellung der Ausbildungsreife und die anschließende Aufnahme einer Berufsausbildung. Das Förderangebot richtet sich an geeignete junge Menschen mit fehlender Ausbildungsreife/Berufseignung und multiplen Problemlagen, die eine erkennbare Arbeits- und Lernbereitschaft zeigen und idealerweise das Alter von 19 Jahren noch nicht erreicht haben.

Die Zuweisung der Teilnehmenden erfolgt durch die örtlichen Agenturen für Arbeit oder Jobcenter, die sich im Rahmen der Projekte "Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen mit produktionsorientiertem Ansatz (§§ 51 und 53 SGB III) – BvB-Pro", bzw. "Aktivierungshilfen mit produktionsorientiertem Ansatz - § 16 I SGB II i.V.m. § 45 I S 1 Nr. 1 SGB III" daran beteiligen.


Das Werkstattjahr umfasst in der Regel zwölf Monate und verknüpft betriebliche Praxisphasen mit trägergestützten Phasen von praktischem Arbeiten und Lernen. Durch eine enge Anbindung an die betriebliche Echtsituation sollen die Jugendlichen vorbereitet und befähigt werden, den Übergang in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis zu schaffen.

Bietergemeinschaft

Am Standort Hilden werden die insgesamt 24 Förderplätze gemeinsam, partnerschaftlich mit der
WIPA, Wirtschafts- und Sprachenschule Kurt Paykowski GmbH angeboten.

Ansprechparterinnen/ Ansprechpartner

Sozialpädagogische Betreuung

Herr Robert Dluzewski
Tel.: 02103 - 2589518
Email: r.dluzewski@bildung-hoch3.de

Fachpraktische Betreuung

Herr Michael Bodewein
Tel.: 02103 - 2589518
Email: m.bodewein@bildung-hoch3.de

Herr Hartmut Doebgen
Tel.: 02103 - 2589517
Email: h.doebgen@bildung-hoch3.de